Wohlfühlen, ohne die Urlaubskasse zu belasten

Ihre Inklusivleistungen

Dank des Premium Alles Inklusive-Konzepts von TUI Cruises
profitieren Sie von zahlreichen Leistungen, die in Ihrem
Reisepreis bereits inbegriffen sind. Lehnen Sie sich zurück,
lassen Sie den stressigen Alltag hinter sich und genießen Sie
Wohlfühlen auf hohem Niveau!

Premium alles inklusive
Persönliche Beratung durch unsere Mein Schiff Experten
  • EURESAreisen Reisevertrieb
  • AIDA Experten Kathrin
  • AIDA Experten Julian
  • AIDA Experten Julian
  • AIDA Experten Silke
  • AIDA Experten Katharina
  • AIDA Experten Julia
  • AIDA Experten Katja
  • AIDA Experten Svenja
  • AIDA Experten Disjana
  • AIDA Experten Judith
  • AIDA Experten Philipp
Mehr Freude im Urlaub
  • Von TUI Cruises als "Beste an Land" ausgezeichnet
  • Top-Partner von TUI Cruises
  • Wir haben als Team über 2.200 Tage an Bord verbracht

Kostenlose Servicenummer

0800 072 22 88

Festnetznummer

+49 6581 999 66 95
Johannes und Rebekka an Bord
  • Reiseberichte

Reisebericht: Endlich wieder Kreuzfahrt! Mit der Mein Schiff 2

Nachdem die ersten beiden Kurzreisen nach der Corona-Pause mit der Mein Schiff 2 ab/bis Hamburg stattgefunden haben, konnten sich auch zwei EURESAreisen Kollegen von dem Konzept der Blauen Reisen von TUI Cruises überzeugen. Wie unkompliziert der Check-In verlief, warum sie sich während ihrer Kreuzfahrt rundum wohlgefühlt haben und welche Highlights sie erleben durften, verrät Ihnen Rebekka im Reisebericht. Zudem erhalten Sie dank unseres YouTube-Videos auch einen visuellen Eindruck von Bord.

  • Reisezeit:
    31. Juli bis 03. August 2020
  • Route & Schiff:
    Blaue Reise, Mein Schiff 2
  • Routenverlauf:
    Hamburg – Seetag – Seetag – Hamburg
  • Lieblingsgetränk:
    Rosé
  • Reisehighlight:
    Das wundervolle Gefühl, endlich wieder an Bord eines Kreuzfahrtschiffes sein zu können
  • Auslastung:
    ca. 1500 Passagiere an Bord; darunter etwa 250 Kids & Teens

So verläuft die Anreise und der Check-In: Blaue Reise mit der Mein Schiff 2

Johannes und ich sind voller Vorfreude, als wir am Freitag, den 31. Juli 2020, um 5 Uhr morgens im Auto sitzen und von Saarburg nach Hamburg fahren. In der Vergangenheit haben wir bereits zahlreiche Kreuzfahrten mit den verschiedensten Schiffen gemacht, doch wegen der Corona-Pandemie mussten auch wir mehrere Monate auf unsere liebste Urlaubsform verzichten. Nun ist es endlich wieder soweit und wir gehen an Bord, um das Konzept der Blauen Reisen für Sie und unser Team zu testen: Im Folgenden stelle ich Ihnen sowohl die Highlights als auch die wichtigsten Informationen bezüglich dieser besonderen Kreuzfahrten vor. Natürlich alles der Reihe nach:

Da wir unser Zeitfenster zum Einchecken erst für 16 bis 17 Uhr über das Meine Reise Portal gebucht haben und bereits gegen 13 Uhr in der Hansestadt ankommen, entscheiden wir uns noch für einen Spaziergang. Begleitet von schönstem Sonnenscheinwetter schlendern wir an der Binnenalster entlang und durch das Passagenviertel. Da sich unsere Mägen langsam melden, gönnen wir uns zunächst ein leckeres Franzbrötchen und anschließend einen kleinen Snack bei Vincent Vegan in der Europa Passage.

Gut gesättigt kehren wir zum Auto zurück und fahren zum Hafen. Noch bevor wir unseren vorab gebuchten Parkplatz erreichen, machen wir einen kleinen Fotostopp bei AIDAperla, die ebenfalls in Hamburg liegt.

Am Cruise Center Steinwerder angekommen werden wir von den Mitarbeitern von Parken & Meer eingewiesen: Jeder zweite Parkplatz muss wegen der Abstandsregeln frei gelassen werden, die Kofferabgabe erfolgt separat.

Als wir die lange Schlange für den Check-In sehen, sind wir zunächst etwas erschöpft. Doch schnell wird uns klar, dass sie nur so lang aussieht, weil der Abstand von mindestens 1,5 Metern zum Vordermann/ der Vorderfrau eingehalten werden muss.

Bevor wir das Terminal betreten, müssen wir den Gesundheitsfragebogen vorzeigen und in eine Box einwerfen. Diesen Fragebogen haben wir mit unseren Reiseunterlagen erhalten und mussten ihn vor Antritt der Reise einmal pro Person ausdrucken. Ausgefüllt haben wir ihn kurz bevor wir uns in der Warteschlange zum Terminal angestellt haben, da die Informationen über den Gesundheitszustand so aktuell wie möglich sein müssen.

In der Halle wird dann noch über einen kontaktlosen Scanner unsere Körpertemperatur gemessen, was ebenfalls nur wenige Minuten dauert. Da der Check-In bereits online stattgefunden hat, werden nun nur noch unsere Daten abgeglichen. Zudem wird von jedem ein Foto für die Bordkarte gemacht und schon geht es, mit kurzem Stopp beim obligatorischen Sicherheitscheck, rauf aufs Schiff!

Gesundheitsfragebogen

Gesundheitsfragebogen von TUI Cruises

Sie würden gerne selbst (wieder) mit der Mein Schiff Flotte in See stechen und eine Auszeit vom Alltag nehmen? Dann rufen Sie uns unter der Festnetznummer 06581 999 66 95 an! Unsere Reiseberaterinnen und Reiseberater stehen Ihnen vom Buchungswunsch bis zum Antritt der Kreuzfahrt zur Seite!

Balkonkabine, Seenotrettungsübung und Service am Platz

Balkonkabine Mein Schiff 2

Balkonkabine Mein Schiff 2

Von unserem Parkplatz bis zu unserer Balkonkabine haben wir insgesamt 50 Minuten gebraucht, was um einiges schneller ist, als es teils vor der Corona-Pause war, wenn man eine Stoßzeit erwischt hatte, zu der viele im Terminal anstanden beziehungsweise man erst stundenlang auf die bezugsfertige Kabine warten musste. Dementsprechend möchte ich an dieser Stelle schon einmal ein großes Lob an die Mitarbeiter von TUI Cruises aussprechen, die diesen schnellen Ablauf ermöglicht haben!

Nachdem wir uns in unserem Zuhause für die kommenden Tage eingerichtet und die ersten Videoaufnahmen gemacht haben, geht es weiter zur Seenotrettungsübung.

Damit hierbei nicht allzu viele Menschen aufeinandertreffen, findet diese mit viel weniger Passagieren gleichzeitig statt: Gemeinsam mit drei Mitreisenden (maximal wären zehn möglich gewesen) erhalten wir unsere Einweisung, die nur wenige Minuten dauert.

Seenotrettungsübung

Seenotrettungsübung im kleinen Kreis

Zum ersten Abendessen an Bord zieht es uns ins Atlantik Mediterran, wo wir wie gewohnt von einem Mitarbeiter an einen Platz gebracht werden, jedoch vorab noch die Hände waschen müssen. Die Tische stehen recht weit auseinander, sodass auch hier der Mindestabstand eingehalten werden kann. An unserem Platz finden wir zwei QR-Codes vor, hinter denen sich jeweils eine Webseite von TUI Cruises mit der Speise- und der Getränkekarte befindet.

Auf Wunsch bringt Ihnen die Mein Schiff Crew die Speisekarte auch in Papierform.

Bei den Speisen wählt man aus einer Vielzahl an Möglichkeiten: Von einer vegan Menüfolge über Menüs mit Fleisch bis hin zu regionalen Gerichten findet hier jeder Genießer das Richtige für sich! Ich entscheide mich für einen Antipasti-Teller, einen Gemüsegarten mit Tomatenconfit und schwarzer Olivenerde, ein Steinpilzrisotto und Spaghetti. Alles sehr lecker, jedoch schaffe ich leider kein Dessert mehr!

Endlich wieder Kreuzfahrt, endlich wieder Meer

Mit vollen Mägen begeben wir uns an Deck und sind vor dem großen Moment, auf den wir so lange gewartet haben, besonders aufgeregt: das Auslaufen aus dem Hamburger Hafen. Gemeinsam mit unseren Mitreisenden stehen wir mit Mund-Nasen-Schutz an der Reling, beobachten den Sonnenuntergang und schauen uns die Elbphilharmonie aus der Ferne an.

Damit auch die Daheimgebliebenen diesen besonderen Moment miterleben können, gehen Johannes und ich bei Facebook und Instagram live.

Auslaufen aus Hamburg

Auslaufen aus Hamburg

Kurz vor 21 Uhr dann der absolute Gänsehautmoment: Das Typhon der Mein Schiff 2 ertönt drei Mal, die emotionale Hymne von TUI Cruises, „Große Freiheit“ von „Unheilig“, wird über die Lautsprecher abgespielt und das schwimmende Hotel setzt sich in Bewegung. Vorbei an der im Hafen liegenden AIDAperla steuern wir die Weiten des Meeres an, was mir ein unglaublich schönes Gefühl bereitet!

Bevor Johannes und ich voller Emotionen ins Bett fallen, stoßen wir noch mit einem Rum-Cola-Drink auf die bevorstehenden Tage an.

Neuer Tag, neuer Monat und jede Menge Programm an Bord

Für uns beginnt der erste Seetag sportlich auf der 440 Meter Joggingstrecke an Bord, wo wir zudem weitere Aufnahmen drehen. Anschließend geht es zum Frühstück ins Atlantik Klassik, wo wir unser Essen ebenfalls zum Tisch gebracht bekommen und uns dementsprechend ganz entspannt zurücklehnen können.

Bevor wir weitere Aufnahmen von zahlreichen Bereichen an Bord machen, geht es noch zum täglichen Temperaturcheck. Dieser muss bis 12:30 Uhr von jedem Passagier durchgeführt werden, was auch keineswegs zeitaufwendig ist – mit anstehen brauchen wir hier etwa fünf Minuten.

Kennen Sie bereits unseren EURESAreisen YouTube-Kanal? Hier erhalten Sie regelmäßig inspirierende und informative Videos rund um das Thema Kreuzfahrt.

Direkt im Anschluss geht es in die Arena, wo wir an einem Jumping Fitness Kurs teilnehmen. Gut ausgepowert kehren wir zu unserer Kabine zurück. Nach einer erfrischenden Dusche nehmen wir uns bewusst etwas Zeit, um den Blick von unserem Balkon auf die Weiten des Meeres zu genießen. Und ich kann sagen: Ich hatte diese Aussicht wirklich sehr vermisst!

Blick Balkon

Blick vom Balkon

Ganz schön Gesund Bistro

Im Ganz Schön Gesund - Bistro

Da Johannes am Abend einen kurzen Termin mit dem General Manager und der Pressesprecherin von TUI Cruises hat, zieht es uns recht früh ins Ganz Schön Gesund – Bistro. Hier werden ausschließlich frische als auch ausgewählte Zutaten schonend zubereitet. Das umfangreiche Angebot beinhaltet beispielsweise leckere Dips wie Hummus, Guacamole und Muhammara oder auch Stullen wie zum Beispiel Avocado und Ricotta auf Sauerteigbrot oder Rindersteak-Sandwiches. Unser absolutes Highlight ist die unschuldige Schokoladentarte mit marinierten Früchten. Unglaublich lecker!

Um 19 Uhr zieht es uns ins Theater, wo wir einer Vorstellung von Elke Winter beiwohnen. Die Show hatten wir vorab an Bord über die App reserviert, da das Interesse an der Diva groß ist. Zu recht, finden wir!

Den Rest des Abends verbringen wir an Deck, da die Aussicht einfach himmlisch ist: Die Mein Schiff 2 passiert die norwegischen Fjorde und macht im Hafenbecken von Kristiansand eine Drehung. So haben wir die Möglichkeit, das bunte Städtchen von oben zu begutachten.

Ein früher und produktiver Start in den zweiten Seetag

Am nächsten Morgen klingelt der Wecker bereits um 05:50 Uhr. Der Grund dafür ist, dass wir heute Videoaufnahmen von den verschiedensten Bereichen machen möchten, ohne dass andere Passagiere im Bild sind – und das geht nun mal am Besten in den frühen Stunden, denn Landtage gibt es bekanntlich keine auf unserer Blauen Reise.

Ein schöner Nebeneffekt dabei ist, dass wir auch das Farbenspiel, das sich über dem Meer abspielt, in völliger Ruhe bestaunen können. Am Ende unseres Rundgangs drehen wir noch einige Szenen im Buffetrestaurant Anckelmannsplatz, wo wir anschließend auch frühstücken.

Farbenspiel

Farbenspiel über dem Meer

25-Meter-Außenpool

25-Meter-Außenpool

Nach dem obligatorischen Temperaturcheck zieht Johannes ein paar Bahnen in dem 25-Meter-Außenpool, was ich selbstverständlich auch auf Video festhalte. Da auch ich mich wieder sportlich aktiv werden will, gehe ich ins Fitnessstudio und setze für eine halbe Stunde aufs Fahrrad. Vor allem die Aussicht auf das blaue Meer treibt mich an, noch schneller als gewohnt in die Pedale zu treten.

Den letzten Reisetag ausklingen lassen

Da das Programmangebot von TUI Cruises wirklich außergewöhnlich umfangreich ist, nutzen wir den Rest des Tages, um so viele Eindrücke wie möglich mit nach Hause nehmen zu können. So schauen wir uns zunächst die Sandmalerei-Show im Theater an, die unter dem Thema „In 18 Bildern um die Welt“ steht.

Zum Abendessen gönnt sich Johannes einen Burger im Tag & Nacht Bistro und teilt sich anschließend wieder lauter kleine Köstlichkeiten im Ganz schön Gesund Bistro mit mir. Bevor wir einen weiteren Rundgang am Heck des Schiffes und auf dem Außendeck unternehmen, wohnen wir der Zaubershow „Natürlich nicht übernatürlich“ mit Alexander Lehmann bei.

An der Reling

Schiffsrundgang

Tschüss Mein Schiff 2 und Fazit der Blauen Reise

Und schon ist er wieder da: der Abreisetag. Damit wir die letzten Stunden an Bord noch in vollen Zügen nutzen können, steht unser Wecker erneut auf 05:50 Uhr. Etwas verschlafen gehen wir zusammen eine Runde an Deck laufen und machen im Anschluss noch ein paar Fotos.

Nach einem leckeren Frühstück im Anckelsmannplatz packen wir unsere Koffer und checken pünktlich um 08:30 Uhr aus. Ebenso wie die Check-In-Zeiten, wählt man sich auch sein Abreise-Zeitfenster aus. Dies geht an Bord ebenso wie unmittelbar vor Reisebeginn im Kundenportal „Meine Reise“.

Angekommen am Parkplatz blicken wir noch einmal etwas wehmütig auf unser schwimmendes Hotel der letzten Tage zurück und hoffen, dass wir schon bald wieder an Bord eines Kreuzfahrtschiffes gehen können.

MS2

Mein Schiff 2

Denn eines ist uns ganz klar geworden: Auch wenn die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen verschärft wurden, haben wir uns jederzeit rundum wohl gefühlt! Die Mein Schiff Crew war sehr bemüht, den Gästen eine einzigartige Kreuzfahrt zu ermöglichen, was sie unserer Meinung nach zu 100 Prozent geschafft hat! Aus diesem Grund noch einmal ein großes Dankeschön und Lob an die gesamte Besatzung, die einen so guten Job leistet!


Sie möchten ebenfalls eine Blaue Reise mit der Mein Schiff Flotte unternehmen? Hier finden Sie die aktuell buchbaren Kreuzfahrten, die Ihnen die Extraportion Meer ermöglichen. Alternativ können Sie unsere kostenfreie Reisesuche nutzen, um auf einfachem Weg zu Ihrer Traumreise zu gelangen.


Kreuzfahrt-Neuigkeiten durchsuchen

EURESAreisen Logo

06581 999 66 95

Werktags: 9-18 Uhr


© 2016 - 2020 | EURESA Consulting GmbH
* (Premium Alles Inklusive): Im Reisepreis enthalten sind ganztägig in den meisten Bars und Restaurants ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Markengetränke in Premium-Qualität sowie Zutritt zum Bereich SPA & Sport, Entertainment und Kinderbetreuung.
Aktuelle Kreuzfahrtschnäppchen
per E-Mail erhalten