Verrückt nach Meer, kein Wunder bei dem Ausblick
  • Neuigkeiten

Verrückt nach Meer: Erfolgsdoku für Kreuzfahrt-Fans

Die Dokumentationsserie „Verrückt nach Meer“ läuft bereits seit 2010 erfolgreich bei der ARD und lässt nicht nur bei überzeugten Kreuzfahrern Urlaubsstimmung aufkommen. Bei der Reisesendung geht es um den Bordalltag auf einem Kreuzfahrtschiff, der vom Kapitän, der Schiffscrew und den Passagieren erlebt und erzählt wird. Die Zuschauer werden nicht nur mit interessanten Einblicken in die Arbeits- und Lebenswelt Schiff belohnt, sondern bekommen auch paradiesische Urlaubsziele zu sehen. Ein Augenschmaus für alle Kreuzfahrtliebhaber und Reisefans, die sich schon mal in den nächsten Urlaub träumen wollen.

Doku gewährt reale Einblicke in die Kreuzfahrtwelt

Die Dokuserie „Verrückt nach Meer“ könnte man als die realitätsnahe Version des ZDF-Serienhits „Das Traumschiff“ beschreiben. Laut ARD-Webseite ist die Sendung „nicht gescripted und arbeitet mit dokumentarischen Mitteln“. Die Zuschauer können sich darauf freuen, vom humorvollen Kapitän Morten Hansen, seiner Crew und den Passagieren auf eine abenteuerliche Reise über die Weltmeere mitgenommen zu werden. Dabei können sie dem Schiffsführer und anderen Crew-Mitarbeitern, wie zum Beispiel dem Kreuzfahrtdirektor, dem Küchenchef oder den Technikern im Maschinenraum, bei der täglichen Arbeit an Bord des Kreuzfahrtschiffes zusehen. Zudem werden die reiselustigen Fans der Serie mit näheren Einblicken unter Deck belohnt, können die Geschichten rund um die Protagonisten verfolgen sowie den Anblick von traumhaft schönen Urlaubsparadiesen genießen.

Die Schiffe in der Serie

Die ersten drei Staffeln wurden an Bord der Albatros, der „Weißen Lady“ mit Platz für 800 Passagiere, gedreht. Die neueren Staffeln zeigen, was Crew und Passagiere an Bord der Artania, auch „Grand Lady“ genannt, erleben. Schon in Staffel 9 wurde die MS Amera, die „Prinzessin“ bei ihrer Taufreise begleitet, jetzt in Staffel 10 wird sie, genauso wie die „Weiße Lady“, die Passagiere an ferne Strände bringen. Das Schiff ist für Phoenix Reisen im Einsatz und für 835 Passagiere konzipiert. Und damit zwar minimal größer als die Albatros, jedoch immer noch eher klein im Vergleich zu den Schiffen von TUI Cruises.

Die Dreharbeiten zu Staffel 10 starten Mitte Oktober

Wie Das Erste mitteilt, geht es in Staffel 10 auf zu neuen Kontinenten. Die Fahrt der „Weißen Lady“ beginnt im Schatten des Tafelbergs. Den Zuschauer erwarten Afrikas exotische Tierwelt, farbenfrohe Blumen und puderweiße Strände. Die „Prinzessin“ tritt in der Zeit ihre erste Übersee-Reise an. Über den Atlantik geht es in die Karibik und nach Südamerika in den Amazonas. Insgesamt werden die Schiffe in der neuen Staffel vier Kontinente, 30 Länder und 120 Häfen ansteuern. So viel Exotik hatte bis jetzt noch keine Staffel.

Kommen Sie an Bord

Noch können Sie sich für einen Platz auf einem der Schiffe bewerben. Gesucht werden ausschließlich 2er Teams, also zum Beispiel Paare, beste Freundinnen oder Freunde, Mutter und Tochter, Vater und Sohn und Vereinskameraden. Erzählen Sie einfach, warum gerade Sie an Bord nicht fehlen dürfen.

Die geplanten Reisetermine sind:

  • Mit der weißen Lady

  • 22.10. – 07.11.2019: Von Südafrika zu den Seychellen
    Kapstadt – Port Elizabeth – East London – Durban – Richards Bay – Mosambik – Sansibar – Mombasa – Praslin – La Digue – Mahé
  • 07.11. – 26.11.2019: Über Madagaskar & Mauritius nach Südafrika
    Mahé – Praslin – La Digue – Antsiranana – Ile Sainte Marie – Port Louis – La Réunion – Durban – East London – Port Elizabeth – Mossel Bay – Kapstadt
  • 26.11. – 17.12.2019: Über Westafrika nach Südeuropa
    Kapstadt – Lüderitz – Walfischbai – Luanda – São Tomé und Príncipe – Limbe – Accra – Banjul – Teneriffa – Funchal/Madeira

  • Auf der Prinzessin

  • 11.01. – 01.02.2020: Über den Atlantik in die Karibik
    Funchal/Madeira – Atlantiküberquerung – Guadeloupe – Martinique – St. Vincent und die Grenadinen – Aruba – Santa Marta – Cartagena – Cristobal – Manta – Salaverry/Trujillo – Lima
  • 01.02. – 24.02.2020: Von Chile über die Falklandinseln nach Argentinien
    Lima – Iquique – Coquimbo/La Serena – Valparaíso/Santiago de Chile – Puerto Montt –Castro/Chiloé – Punta Arenas – Ushuaia/Feuerland – Falkland Inseln – Puerto Madryn – Buenos Aires
  • 24.02. – 19.03.2020: Über Brasilien in den Amazonas
    Buenos Aires – Montevideo – Punta del Este – Rio Grande do Sul – Balneário Camboriú – Ilhabela –Angra dos Reis – Rio de Janeiro – Ilhéus – Salvador da Bahia – Natal – Icoaraci – Santarém – Alter do Chao – Manaus
  • 19.03. – 01.04.2020: Durch den Amazonas in die Karibik
    Manaus – Parintins – Boca da Valeria – Alter do Chão – Französisch-Guayana – Trinidad & Tobago – Grenada – St. Lucia – Barbados
  • 13.07. – 26.07.2020: Von Monaco nach Genua
    Monaco – Cannes – St. Tropez – Sète – Roses/Costa Brava – Barcelona – Peniscola – Ibiza – Cagliari – Olbia/Sardinien – Civitavecchia/Rom – Portoferraio/Elba – Genua
  • 26.07. – 12.08.2020: Mittelmeer und Azoren
    Genua – Alghero/Sardinien – Menorca – Gibraltar – Portimão – Leixões – Vilagarcía de Arousa – Praia da Vitoria/Azoren – Horta/Azoren – Ponta Delgada/Azoren – Funchal/Madeira – Porto Santo/Madeira
  • 12.08. – 23.08.2020: Von Lissabon ins Mittelmeer
    Lissabon – Ferrol/A Coruña – Bordeaux – Le Verdon-sur-Mer – Le Palais/Belle Isle – Portland – Dover – Amsterdam – Bremerhaven

  • Mit der weißen Lady

  • 24.08. – 16.09.2020: Große Grönlandreise
    Bremerhaven – Shetland Inseln – Akureyri – Reykjavik – Narsaq – Kangerlussuaq – Diskobucht – Ilulissat – Sisimiut – Nuuk – Qaqortoq – Kap Farvel – Scrabster – Invergordon – Bremerhaven

Sind Sie an einer Kreuzfahrt nach Südafrika interessiert aber wollen nicht vor der Kamera stehen? Dann schauen Sie sich doch die zwei folgenden Mein Schiff Routen näher an:

Aktuelle Kreuzfahrtschnäppchen
Unser EURESA Newsletter