Die Mein Schiff 2
  • Neuigkeiten

Sonne garantiert: Mein Schiff Kreuzfahrten zu den Kapverden

Rund 570 Kilometer vor der afrikanischen Westküste liegen die Kapverdischen Inseln im Atlantik. Die Inselgruppe aus neun größeren, bewohnten und mehreren kleinen, unbewohnten Inseln wurde 1445 von portugiesischen Seefahrern entdeckt. Seit 1975 ist die Inselrepublik unabhängig.

Die Inseln über und unter dem Wind

Die Inseln teilen sich in zwei Gruppen auf, fünf Inseln im Norden „über dem Wind“ (Barlavento) und vier Inseln im Süden „unter dem Wind“ (Sotavento). Die Inseln im Südwesten sind jünger als der Rest und deutlich gebirgiger. Der Pico do Fogo misst 2.829 Meter und ist damit die höchste Erhebung der Kapverden. Auch sonst sind die Inseln sehr abwechslungsreich, Wüstenflächen und weiße Sandstrände sind ebenso typisch wie Vulkan- und Berglandschaften. Bedingt durch das trockene Klima sind Tier- und Pflanzenwelt auf den Inseln stark reduziert. Es gibt halbwüstenähnliche Vegetation, weite Grasflächen und Mangrovenwälder. Die Fauna beschränkt sich größtenteils auf Seevögel und Reptilien, wie zum Beispiel Geckos. Unter Wasser geht es hingegen deutlich lebendiger zu. Meeresschildkröten legen am Strand ihre Eier ab, vor der Küste kann man Buckelwale, und Manta-Rochen beobachten oder zu den Korallenriffen tauchen. Mit Wasser- und Lufttemperaturen zwischen 23 und 29 Grad sind die Inseln nicht nur bei Tauchern beliebt, um den kalten Wintermonaten zu entkommen. Noch ist die Infrastruktur der Kapverden nicht gut genug ausgebaut für den Massentourismus, es gibt noch nicht überall Bars und Diskotheken – und genau darin besteht der Reiz dieses Reiseziels.

Mein Schiff Kreuzfahrten zu den Kapverden

Auf ihrer Reise zu den Kapverden macht die Mein Schiff  Flotte in Mindelo auf São Vicente und in Praia auf Santiago fest. Von dort aus haben Sie die Möglichkeit eigenständig die Inseln zu erkunden, oder sich einer der vielen Touren aus unserem Ausflugsprogramm anzuschließen.

Santiago

Die größte der Kapverdischen Inseln ist auch die landschaftlich abwechslungsreichste. Hier gibt es traumhafte Sandstrände und hohe Berge, trockene, fest vegetationslose Ebenen und fruchtbare Täler. Eines dieser Täler beheimatet den ältesten und höchsten Baum der Kapverden, einen etwa 500 Jahre alten, 40 Meter hohen Kapokbaum. Mehr als die Hälfte der Kapverdianer leben mittlerweile hier. Auch Praia, die Hauptstadt der Inselgruppe, liegt auf Santiago. Mit mehr als 100.000 Einwohnern geht es dort immer laut und geschäftig zu, auch nachts ist in Restaurants und Nachtclubs ständig etwas los. Einmal im Jahr findet an der Praia Gamboa das größte Musikfestival der Insel statt. Die ehemalige Hauptstadt Cidade da Ribeira Grande de Santiago, die seit 2009 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, mit ihren bunten Häuschen und der beeindruckenden Festung, sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Wer ein ganz besonderes Fleckchen unberührter Natur erleben möchte, für den empfiehlt sich ein Abstecher nach Tarrafal. Dort kann man am Ribeira da Prata, einem Lavastrand, vor einer herrlichen Bergkulissen im schwarzen, glitzernden Sand liegen.

Santiago
Santiago (Bildquelle: © Samuel Borges /Fotolia)

Mein Schiff Landausflüge auf Santiago

Kleine Santiago Inselrundfahrt

Von Praia fahren Sie mit Ihrem Reiseführer eine halbe Stunde nach Norden in den Ort São Domingos, wo Sie ein Kunsthandwerksgeschäft für Töpferware besuchen. Anschließend machen Sie sich auf den Weg in den malerisch gelegenen Botanischen Garten von São Jorge dos Órgãos. Der letzte Stopp der Rundfahrt ist Assomada, wo es neben sehenswerten Kolonialbauten auch den größten Wochenmarkt der Insel gibt.

Kulturelles Praia

Nach einem Besuch im Ethnographische Museum der Stadt mischen Sie sich ins bunte Markttreiben, wo es das beste Angebot an frischen Lebensmitteln der Kapverden gibt. Spazieren Sie dann zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie der Diogo-Gomes-Statue und dem Präsidentenpalast. Den Abschluss der Tour bildet eine Fahrt zum Aussichtspunkt Cruz de Pepa und ein kurzer Abstecher zum Trödelmarkt Sucupira.

Bike-Aktiv-Tour nach Cidade Velha

Aktivurlauber kommen bei dieser geführten Tour auf ihre Kosten. Vom Hafen aus geht es zunächst bergauf zum Platô, der auf dem Hügel liegenden Altstadt von Praia. Zweiter Halt der Rundfahrt ist die Festung Real de São Felipe. Von hier geht es temporeich ins Tal zur ehemaligen Hauptstadt Cidade Velha, die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Nach einer Pause, bei der Sie Gelegenheit haben, die Stadt zu erkunden, geht es zurück nach Praia.

São Vicente

São Vicente wird vom 750 Meter hohen Monte Verde sowie von zwei weiteren Gebirgszügen dominiert und ist sehr trocken. So ist auch der Monte Verde trotz seines anders lautenden Namens nicht grün bewachsen, sondern besteht aus rötlich-braunem Gestein. Die Hafenstadt Mindelo ist durch die vielen Seefahrer aus aller Welt, die hier Station gemacht haben das kulturelle Zentrum der Kapverden. Hier steht die Wiege von Musikstilen wie der Morna oder der Coladeira und jedes Jahr wird hier sehr farbenprächtig Karneval gefeiert. Außerdem können Sie hier eine Nachbildung des Torre de Belém aus Lissabon besichtigen oder durch das noble Villenviertel Praca Nova flanieren. Der Hafen von Mindelo war lange der größte Hafen im Atlantik und hatte eine entsprechend große wirtschaftliche Bedeutung für das Land. Obwohl mittlerweile andere Häfen häufiger angesteuert werden, ist er immer noch aufgrund seiner enormen Wassertiefe besonders für große Schiffe bedeutsam. Der Südwesten der Insel bietet ideale Bedingungen für Windsurfer und Wellenreiter.

mindelo
São Vicente (Bildquelle: © haspil /Fotolia)

Mein Schiff Landausflüge auf São Vicente

Inselrundfahrt über São Vicente

Entdecken Sie die Insel ganz entspannt bei einer dreistündigen Busrundfahrt. Von Mindelo aus geht es zunächst zum Monte Verde. Bei gutem Wetter haben Sie von dort eine fantastische Aussicht und können bis zu den Nachbarinseln blicken. Nach einer Pause am Strand Praia Grande geht es auf dem Rückweg durch das Tal Ribeira de Calhau, wo Sie mehr über die Landwirtschaft in der Region erfahren.

Mindelo zu Fuß erkunden

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter begeben Sie sich auf einen Rundgang zu den schönsten Plätzen der Hafenstadt. Flanieren Sie über den Fischmarkt, besichtigen Sie den Torre de Belém und bewundern Sie die Herrenhäuser an der Uferstraße, bevor Sie eine wohlverdiente Pause auf dem Platz Praça Nova einlegen.

E-Bike-Tour auf den Kapverden

Wer lieber selbst fährt, als sich fahren zu lassen, der kann sich mit dem Pedelec auf Erkundungstour in die Vulkanlandschaft begeben. Der steile Anstieg zum Monte Verde wird mit einem tollen Ausblick belohnt. Am Strand von Salamansa können Sie sich erholen, bevor es zurück in die Stadt geht.

Schon gewusst: Während einer Kapverden-Route steuert die Mein Schiff  Flotte auch die Kanaren, die Azoren und Madeira an.
Aktuelle Kreuzfahrtschnäppchen
Unser EURESA Newsletter